Das Unternehmen
Einladung Unternehmensphilosophie Chronik Historische Umgebung Team Räuumlichkeiten
Im Trauerfall
Was tun im Trauerfall? Unsere Leistungen Abschied Trauerfeier Bestattungsarten Produktgalerien Trauerfloristik Trauerdruck Trauerliteratur Trauermusik Begleitung für Trauernde
Vorsorge
Was ist das? Finanzielle Absicherung Partner Vorsorgerechner
Aktuelles
Aktuelles
Medien
Presse Video Aktuelle Werbung
Ratgeber
Patientenverf?gung Testament Beileidsbekundungen Wie erkl?re ich Kindern den Tod? Wenn ein Kind stirbt Erbrecht Grabarten - Bestattungsformen Downloads
Kontakt
E-Mail Anfahrt Impressum

Patientenverfügung

Natürlich wünschen wir uns alle ein langes Leben in bester Gesundheit. Falls es anders kommt, ist es gut, darauf vorbereitet zu sein. Eine Patientenverfügung ist eine vorsorgliche schriftliche Erklärung, die im Falle eines Unfalls oder einer schweren Erkrankung eingesetzt werden kann. Darin wird festgelegt, welche lebenserhaltenden medizinischen Maßnahmen Sie wünschen bzw. ob Sie diese generell ablehnen. Ohne eine Patientenverfügung werden jegliche lebensverlängernden Maßnahmen automatisch angewendet.

Eine solche Entscheidung sollte wohlüberlegt sein. Sollten Sie sich dafür entscheiden, ist es ratsam, eine Person Ihres Vertrauens damit zu beauftragen, Ihre Verfügung im Ernstfall geltend zu machen. Eine Patientenverfügung muss schriftlich verfasst werden und mit Ihrer Unterschrift, Ort und Datum versehen sein. Am besten unterschreiben Sie sie regelmäßig mit neuem Datum. Hinterlegen Sie sie an einem zentralen Ort in Ihrer Wohnung oder hinterlassen Sie sie bei Angehörigen oder der Person Ihres Vertrauens. Eine Patientenverfügung kann auch in das Vorsorgeregister eingetragen werden.